Die häufigsten Ursachen für Handyschäden sind Display – und Wasserschaden!

Was tun bei einem Displayschaden?
März 2, 2016
Annahmenstellen
Mai 2, 2016
Show all

Die häufigsten Ursachen für Handyschäden sind Display – und Wasserschaden!

Die häufigsten Ursachen für Handyschäden sind Display – und Wasserschaden!

Das Handy ist zu einem wichtigen Bestandteil des täglichen Lebens geworden und ist somit auch einer ständigen Belastung ausgesetzt. Dabei geht es schon lange nicht mehr um das reine Telefonieren mit Kollegen, Freunden und Familienmitgliedern, sondern auch um die Nutzung von Apps und das Surfen im WWW. Nutzer von Smartphones sind überall erreichbar und können somit an jedem Ort Emails beantworten, die neuesten Facebook posts bewundern oder schnell eine Nachricht via Skype oder WhatsApp weltweit verschicken. Der internationalen Kommunikation an jedem Ort und zu jeder Zeit sind somit kaum Grenzen gesetzt. Umso ärgerlicher wird es für den Smartphone – Besitzer, wenn das gute Stück beschädigt ist. Wasser – und Displayschäden sind in den meisten Fällen von der Garantiegewährleistung des Herstellers ausgenommen. Der Kostenaufwand für mögliche Reparaturleistungen ist somit vom Besitzer selbst zu tragen. In diesen Fällen ist es ratsam sich zunächst einen Kostenvoranschlag durch einen unserer Experten in unserer Handy – Werkstatt in Konstanz, Friedrichshafen oder Reutlingen erstellen zu lassen.
Neben Displaybruch und Materialverschleiß gehört der Wasserkontakt zu den häufigsten Schadensursachen und lassen sich meist nur von einem Fachmann beheben. Smartphones, die aus Versehen in der Toilette, Waschbecken oder im nahegelegenen Badesee gefallen sind, landen nicht selten in unserem neueröffneten Handy – Reparaturwerkstatt in Konstanz, Friedrichshafen oder Reutlingen. Bei Wasserkontakt ist schnelles Handeln gefragt, um das Smartphone noch vor einem Totalschaden zu retten. Wichtig ist es auf jeden Fall, die einzelnen Teile des Geräts so schnell wie möglich trocken zu legen. Dabei sollte man unbedingt vermeiden das Handy anzuschalten, denn dies könnte zu einem Kurzschluss und somit zu einem kompletten Ausfall des Geräts führen. Zunächst muss das Smartphone geöffnet und umgehend der Akku sowie die SIM – Karte entfernt werden. In vielen Fällen kann die SIM-Karte nicht mehr verwendet werden, jedoch ist möglicherweise eine Datenrettung immer noch durchführbar.
In manchen modernen Smartphones der teuren Preisklassen, wie dem Samsung Galaxy S6 oder auch dem beliebten iPhone 6 ist der Akku, fest im Gerät verbaut und lässt sich somit nicht umgehend herausnehmen. In diesen Fällen hilft nur das Gerät so schnell wie möglich zu eine Handy Werkstatt bringen.
In unserer Werkstatt in Konstanz, Friedrichshafen oder Reutlingen reparieren wir Smartphones sämtlicher Hersteller und verfügen nicht nur über das notwendige Werkzeug, sondern auch fundiertes Fachwissen um den Wasserschaden dauerhaft zu beheben.
Beim Trockenlegen eines ins Wasser gefallenen Handys sollte man auf keinen Fall auf die Nutzung eines Föns oder sonstiger Wärmewirksamer Geräte zurückgreifen. Eine überhöhte Wärmezufuhr kann zu einer Beschädigung der Platine oder sonstiger wichtiger elektronischer Bauteile führen, die das Gerät auch zukünftig unbrauchbar machen. Das Trockenen der einzelnen Geräteteile sollte somit nur in der normalen Raumluft erfolgen und kann sich über mehrere Tage hinziehen. Erst nachdem das Smartphone vollkommen abgetrocknet ist, kann man einen Versuch zur Inbetriebnahme starten.
Wasserschäden können in vielen Fällen durch den Einsatz von speziellen Chemikalien oder durch einen Austausch einzelner Bauteile in 80 % der Fälle wirksam behoben werden. Dabei gehen wir sehr behutsam vor und bieten Ihnen eine günstige Smartphone Reparatur in Konstanz, Friedrichshafen oder Reutlingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons
Simple Share Buttons